· 

Klarer Auswärtssieg zum Saisonauftakt

1.Spieltag Landesklasse Mitte VfL Pirna-Copitz 2 – VfB Fortuna Chemnitz 0:5 (0:4)

 

Zum Punktspielauftakt der Landesklasse Mitte war unsere 1. Männermannschaft zu Gast bei der 2. Mannschaft des VfL Pirna-Copitz. Gegenüber dem erfolgreichen Pokalspiel in Wermsdorf in der Vorwoche, hatte unser Trainerteam Rocco Dittrich und Jens Zimniok die Startelf auf vier Positionen verändert. Während man bei den Gastgebern den Eindruck hatte „erster Schultag nach den Sommerferien, mal sehen was so los ist“, war unser Team, im Gegensatz dazu, vom ersten Moment an voll fokussiert, die drei Punkte mit nach Chemnitz zu nehmen. Herausragend waren dabei Kapitän Moritz von der Mühlen der den Spielaufbau gut organisierte und Moritz Günther, der im ersten Durchgang nicht zu stoppen war und alle vier Treffer mustergültig vorbereitete. Dabei ging es in der sechsten Spielminute mit einem „Wuseltreffer“ los. Riccardo Gläser reagierte am schnellsten und verwandelte zum 0:1. Das gab des VfB-Spiel die notwendige Sicherheit. Einen tollen Freistoß von Moritz Günther von links, kratzte VfL-Torwart Nick Müller mit toller Flugeinlage aus dem Dreiangel (19.) Zwischen der 24. und 32. Spielminute brach es dann aber über die tapferen Pirnaer herein. Eine mustergültige Flanke von Moritz Günther nickte Erik Schmidt schulmäßig ein zum 0:2 (24.) Eine Minute später ging Moritz Günther auf der linken Seite auf und davon und bediente Riccardo Gläser, der sich nicht lange bitten lies und auf 0:3 stellte. Ähnlich fiel das 0:4. In eine Günther-Flanke von links flog Manuel Neubert und köpfte das Spielgerät unhaltbar ins Dreiangel (32.). Da der VfB sehr hoch stand und alle Mannschaftsteile defensiv vorbildlich arbeiteten, war meist für die VfL-Offensive an der Mittellinie Schluss. So musste Fabian Gerstenberg erst in der 37. Spielminute bei einem 20-Meter-Schuss von Pirnas Mittelstürmer Andreas Friebel zum ersten Mal eingreifen.

 

Aufgrund der Gluthitze auf dem Copitzer-Kunstrasen und der sicheren Führung, schalteten die Fortunen in der 2. Halbzeit gleich drei Gänge zurück. So kamen die nie aufgebenden und immer um eine spielerische Lösung bemühten Gastgeber besser ins Spiel. Es ergaben sich gute Möglichkeiten für Konstantin Welz (47.) und John Braun (62.), die aber Fabian Gerstenberg nicht überwinden konnten. Das Tor des Tages erzielte dann noch Max Müller in der 70. Minute. Bei einer Eingabe von Manuel Neubert reagierte er gedankenschnell und verwandelte mit der Hacke zum 0:5. Weitere gute Möglichkeiten durch Chris Meier (65.) und Moritz von der Mühlen zur Resultaterhöhung (84.) blieben ungenutzt und so blieb es bei dem auch in der Höhe verdienten 5:0-Auswärtssieg des Teams von Rocco Dittrich.

 

Bereits am kommenden Wochenende kommt es zu einem vorentscheidenden Spiel um den Staffelsieg im „Stadion An der Beyerstraße“. Da empfangen unsere Fortunen den HFC Colditz, also jenes Team, welchem neben des VfB Fortuna von den Fußballexperten am ehesten der Aufstieg zugetraut wird. Der VfB Fortuna hofft in diesem richtungsweisenden Spiel auf die lautstarke Unterstützung aller Chemnitzer Fußball-Fans. Anstoß ist am Sonntag um 15.00 Uhr. (FR)

 

VfB Fortuna: Gerstenberg; Schwarz, v.d. Mühlen (C), Hörnig (V.) – Groschopp, Hengst (64. Büttner), Neuber (78. Eberlein), Günther (V. 73. Grunow)– Gläser, Meier, Schmidt (64. Müller),

 

Torfolge: 0:1 Gläser (6.), 0:2 Schmidt (24.), 0:3 Gläser (25.), 0:4 Neubert (32.), 0:5 Müller (70.)

Schiedsrichter: Mario Wehnert (Königswartha)

Zuschauer: 50

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt.

VfB Fortuna Chemnitz e.V. 

Chemnitztalstraße 124 

09114 Chemnitz 

Registergericht: Amtsgericht Chemnitz

Registernummer: VR 559 

Telefon: 0371 - 4590 7351
Telefax: 0371 - 4590 7353


Email: info@vfb-fortuna-chemnitz.de

DFBnet Postfach: PV63001058@sfv-online.evpost.de