· 

Tabellenführung mit Arbeitssieg verteidigt

3.Spieltag Landesklasse Mitte Heidenauer SV – VfB Fortuna Chemnitz 0:2 (0:1)

 

Auch am 3. Spieltag der Landesklasse Mitte gelang der 1. Männermannschaft unseres VfB Fortuna ein Sieg ohne Gegentor. Diesmal gewann das Team von Rocco Dittrich und Jens Zimniok beim Heidenauer SV mit 2:0 (1:0). Die Trainer bauten die Anfangsformation zur Vorwoche wieder um. So kam diesmal Lucien Hertel aus der U 19 auf der zweiten Sechserposition zum Einsatz und die Angriffsreihe bildeten, neben Moritz Günther, diesmal Erik Schmidt und Luis Löbel.

 

Sofort nach Anpfiff übernahmen die Fortunen das Heft des Handelns auf dem Platz. Der Ball lief gefällig und man sah einige gelungenen Stafetten bis zum Strafraum. Allerdings kam der entscheidende letzte Pass oft nicht an. Das lag einerseits daran, dass die Gastgeber versuchten in der Defensive die Räume sehr eng zu halten, anderseits an den unabgestimmten Laufwegen der VfB-Offensive. So dauerte es bis zur 18. Spielminute, ehe man zur ersten klaren Tormöglichkeit kam. Hier waren sich jedoch Luis Löbel und Erik Schmidt nicht einig und so konnte Heidenaus Rocky Zimmer den Ball noch für seinen geschlagenen Torwart von der Torlinie schlagen. Vier Minuten später schlug es dann doch im HSV-Kasten ein. Eine eher verunglückte Ecke von David Groschopp brachte Lucien Hertel noch zu Norman Weckert. Der „Abwehrrecke mit dem Torriecher“ drückte dann aus Nahdistanz das Leder zum 0:1 über die Linie. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt hochverdient. Von den Gastgebern kam nichts in Richtung Offensive, sie versuchten eher durch Fouls und Schauspieleinlagen die Fortunen aus ihrem Rhythmus zu bringen. Moritz Günther hatte noch die Möglichkeit zum 0:2, scheiterte aber an Marcel Zönnchen im Heidenauer Tor. (28.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit wäre fast der Spielverlauf auf den Kopf gestellt wurden. Aufgrund einer Unachtsamkeit im Chemnitzer Mittelfeld lief Alexander Kavgic allein auf das VfB-Tor zu. Fabian Gerstenberg im Chemnitzer Tor reagierte aber im 1:1 überragend und der mit zurück geeilte Norman Weckert brachte dann noch den Ball aus der Gefahrenzone.

 

In der Zweiten Halbzeit zeigten nun auch die Gastgeber das sie Fußballspielen können. Oliver Franz scheiterte in der 52. Spielminute am wiederum stark reagierenden Fabian Gerstenberg. Auf der Gegenseite kratzte wieder ein Heidenauer Abwehrspieler einen Ball von Lucien Hertel von der Linie (57.). Den darauffolgenden Eckball köpfte Moritz von der Mühlen zuerst an den Innenpfosten, den zurückspringenden Ball beförderte wiederum Norman Weckert zum 0:2 in die Maschen (58.). Damit war das Spiel faktisch entschieden. Weitere gute Tormöglichkeiten durch die eingewechselten Max Müller (72.) und Louis Gaida (75.) wurden leider nicht genutzt. In der 79. Spielminute wurde Max Müller im Heidenauer Strafraum gefoult und der solide agierende Schiedsrichter Michael Rehm zeigte folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. Heidenaus Trainer Torsten Gründig regte sich darüber so sehr auf, dass er sich die gelb-rote Karte einfing. Er meinte wohl vor dem Chemnitzer Angriff ein Foul im Mittelfeld gesehen zu haben. Manuel Neubert übernahm die Verantwortung, schoss aber zu unplatziert, so dass der gute Marcel Zönnchen den Ball parieren konnte. In der 86. Minute ergab sich noch eine gute Gelegenheit für Chris Meier, nach tollem Zusammenspiel mit Max Müller. Leider verzog der Chemnitzer Angreifer knapp.

 

Am Ende bleibt für die Fortunen ein Arbeitssieg, der nicht den Glanz des Sieges der Vorwoche hatte. Aber das kann man auch nicht jede Woche erwarten. Die drei Punkte haben sich die Fortunen mehr als verdient. Sie waren das eindeutig das bessere Team. Damit steht man auch nach den 3. Spieltag auf Platz 1 der Tabelle.

 

Am kommenden Wochenende geht es in der zweiten Runde des Sachsenpokals zum FC Sachsen 90 Werdau. Anstoß ist am Sonntag um 15.00 Uhr im Stadion im Landwehrgrund in Werdau. (FR)

 

VfB Fortuna:
Gerstenberg: Weckert (87. Hornig), v.d. Mühlen (C.), Glaser – Hertel, Groschopp, Eberlein, Neubert – Günther (62. Meier, V.), Löbel (69. Gaida), Schmidt (62. Müller)

Torfolge: 0:1, 0:2 Weckert (22., 58.)

Zuschauer: 54

Schiedsrichter: Rehm (Aue)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt.

VfB Fortuna Chemnitz e.V. 

Chemnitztalstraße 124 

09114 Chemnitz 

Registergericht: Amtsgericht Chemnitz

Registernummer: VR 559 

Telefon: 0371 - 4590 7351
Telefax: 0371 - 4590 7353


Email: info@vfb-fortuna-chemnitz.de

DFBnet Postfach: PV63001058@sfv-online.evpost.de