· 

Tabellenführung zurückgeholt

14. Spieltag Landesklasse Mitte SG Empor Possendorf - VfB Fortuna Chemnitz 1:5 (0:2)

 

Mit der klaren Zielstellung, die über Nacht verlorene Tabellenführung, durch einen Auswärtssieg bei der SG Empor Possendorf zurückzuholen, reiste die 1. Männermannschaft unseres VfB Fortuna ins Elbtal. Die Voraussetzungen waren gut, hatte man doch die bisherigen 6 Auswärtsspiele im aktuellen Spieljahr allesamt gewonnen. Das Trainerteam Rocco Dittrich und Jan Zimniok baute das Team zur Vorwoche etwas um. So kehrten Kevin Eberlein, Tom Hengst und Riccardo Gläser in die Startelf zurück und Sebastian Büttner wurde in die erste Angriffsreihe vorgezogen.

 

Die Begegnung begann für die Fortunen optimal. Bereits in der zweiten Spielminute nahm Floria Rüger einen eigentlich abgewehrten Ball am linken Strafraumeck auf und hob diesen über den überraschten Possendorfer Torwart Partick Neubert zum 0:1 ins lange Eck. Vier Minuten später marschierte David Groschopp auf der rechten Seite energisch bis zur Grundlinie. Seinen klugen Rückpass versenkte Riccardo Gläser zum 0:2. Wer nun davon träumte am Poisenblick zweistellig zu gewinnen, hatte sich gewaltig verrechnet. Die Gastgeber sind bei weitem fußballerisch besser, als es ihr derzeitiger Tabellenplatz ausweist. Die Truppe von Übungsleiter Thomas Kühne lies sich von den zwei Einschlägen in der Anfangsphase nicht beeindrucken und begann nun mutig mitzuspielen. Dabei kam ihnen der doch recht kleine Kunstrasenplatz entgegen. So tauchten nach schönen Spielzügen Rene Schmidt (8.) und Liven Hennig (11.) frei vor Fabian Gerstenberg im Chemnitzer Tor auf, der mit zwei tollen Reaktionen den Anschlusstreffer verhinderte. Auf Chemnitzer Seite boten sich Moritz von der Mühlen (13.), Phil Mende (25.), David Groschopp (30.) und Sebastian Büttner (41.) Möglichkeiten mit dem 0:3 die Vorentscheidung zu erzielen. Auf der Gegenseite verhinderte Kevin Eberlein auf der Torlinie kurz vor der Pause den Anschlusstreffer. Leider verletzte sich Tom Hengst bei einem Zweikampf in der 34. Spielminute so schwer, dass er nicht weiter spielen konnte. Für ihn übernahm Dominik Hörnig die Position des zweiten Sechsers.

 

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste geendet hatte. Die Possendorfer brachten mehrfach die Chemnitzer Defensive in enorme Schwierigkeiten. Jörg Stevens (59.) und Felix Wätzig (67., Latte) vergaben dabei aber gute Gelegenheiten. Das 1:2 fiel dann aber doch noch durch Matthias Hanke per Kopf (69.). Keine Frage, diesen Treffer hatten sich die Gastgeber auch verdient. Gleichzeitig war er ein Weckruf an den VfB Fortuna, der nun noch einmal richtig aufdrehte. Die Einwechslung von Chris Meier sorgte zudem für neue Torgefahr. So scheiterten Florian Rüger (74.) und Chris Meier (75.) noch am guten Empor-Torwart Patrick Neubert, in der 76. Spielminute fiel jedoch mit den 1:3 durch Chris Meier die Vorentscheidung. Phil Mende hatte den Treffer auf der rechten Seite stark vorbereitet. Kurz nach dieser tollen Aktion griff dann Schiedsrichter Martin Lange völlig überzogen in ein kampfbetontes aber jederzeit ritterlich fair geführtes Spiel ein. Erst zeigte er Phil Mende, nachdem ihn der Possendorfer Torwart wagemutig den Ball vom Fuß genommen hatte, die gelbe Karte. Kurze Zeit später gab es an der Außenlinie zwischen Phil Mende und einem Empor-Spieler einen völlig unbeabsichtigten Zusammenprall, worauf der Schiedsrichter dem Chemnitzer Flügelflitzer mit gelb-rot vorzeitig vom Platz schickte (77.). Der VfB Fortuna liess sich davon nicht aus dem Konzept bringen. Nach feiner Vorarbeit von Dominik Hörnig stellte Chris Meier auf 1:4 (83.) und David Groschopp erhöhte kurz vor Schluss noch auf 1:5 (88.). Eine Minute zuvor hatte Florian Rüger noch die Lattenunterkante getroffen (87.).

 

Am Ende sahen die 45 offiziell angegeben Zuschauer (geschätzt waren es eher dreimal so viele) einen verdienten Auswärtssieg des Tabellenführers, der vielleicht um zwei Tore zu hoch ausfiel. Am Sonntag nach Ostern steht nun wieder ein Heimspiel im Stadion an der Beyerstraße an. Gegner ist dann der FV Gröditz. Auch gegen die Nordsachsen müssen die drei Punkte aufs eigene Konto gebracht werden. Keine einfache Aufgabe. (FR)

 

VfB Fortuna: Fabian Gerstenberg – Oliver Schwarz, Moritz v.d.Mühlen (c.), Martin Glaser (86. Ole Grunow) – David Groschopp, Tom Hengst (V. 35. Dominik Hörnig), Phil Mende (77.gelb-rote Karte),Kevin Eberlein – Florian Rüger, Sebastian Büttner (70. Chris Meier), Riccardo Gläser (79.Nico Weißbach)

Torfolge: 0:1 Florian Rüger (2.), 0:2 Riccardo Gläser (6.), 1:2 Matthias Hanke (69.), 1:3, 1:4 Chris Meier (76., 83.), 1:5 David Groschopp (88.)

Zuschauer: 45

Schiedsrichter: Martin Lange (Strehla)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt.

VfB Fortuna Chemnitz e.V. 

Chemnitztalstraße 124 

09114 Chemnitz 

Registergericht: Amtsgericht Chemnitz

Registernummer: VR 559 

Telefon: 0371 - 4590 7351
Telefax: 0371 - 4590 7353


Email: info@vfb-fortuna-chemnitz.de

DFBnet Postfach: PV63001058@sfv-online.evpost.de